Subutai.mn

FreeCell kostenlos spielen

Jetzt FreeCell online spielen.

Bewerte FreeCell kostenlos spielen:

Ähnliche Spiele:

FreeCell kostenlos spielen – Das Kartenspiel, das jeder kennt

Wenn die ganze Welt ein Kartenspiel ohne Karten spielt, dann handelt es sich dabei sehr wahrscheinlich um FreeCell, die berühmte Solitär-Variante, die seit Jahren zum Lieferumfang von Microsoft Windows gehört. Ungezählte graue Arbeitsalltage wandelten sich durch FreeCell Solitaire in spaßige Stunden voller Kurzweiligkeit, denn schließlich genügte lange Zeit ein einfacher Mausklick, und die Spiele konnten beginnen – ohne Grenzen und ohne Risiko. Weil sich aber die Dinge seit Windows 10 ein wenig geändert haben, gibt es hier nicht nur jede Menge Informationen zu dem Spiel selbst, sondern auch den brandheißen Tipp, dass du nach wie vor FreeCell kostenlos spielen kannst – natürlich im Internet! Mit FreeCell online spielst du sicher, komfortabel und abwechslungsreich.

Worum geht es bei FreeCell?

Streng genommen könntest du FreeCell auch mit richtigen Karten spielen, nur tut das eigentlich niemand, denn jeder kennt FreeCell als Software. Dennoch dreht sich alles um das Legen von Karten, oder besser: um das richtige Sortieren von Karten nach genau vorgegebenen Regeln. Bewegt werden die virtuellen Karten mit der Maus oder mit dem Zahlenblock der Tastatur. Mitspieler brauchst du dafür keine, Schummeln ist trotzdem ausgeschlossen: Der Computer passt auf und erlaubt dir nur Züge, die den klar definierten Spielregeln entsprechen. Das kann am Anfang etwas verwirrend sein, weil du das Gefühl hast, das Spiel nicht zu verstehen und nicht weißt, wie und welche Karten du bewegen darfst. Aber im Grunde ist es ganz einfach: Das Ziel des Spiels ist es, aus insgesamt 52 Karten 4 Stapel in korrekter Reihenfolge zu bilden. Jeder Stapel muss also aus 13 Karten bestehen, die aufsteigend sortiert werden. Das As bildet dabei die Grundlage, der König stellt den Abschluss dar. Sind alle Karten korrekt sortiert und keine mehr übrig, ist das Spiel gelöst und gewonnen.

Ablegen, tauschen, stapeln

Wenn du FreeCell online spielst, hat das den Vorteil, dass du dir den zeitraubenden Aufbau des Spiels ersparst und gleich loslegen kannst. Der Haken am Spiel ist die Tatsache, dass der Computer dir nicht alle Karten von Anfang an offenlegt, sondern den Großteil verbirgt. Du musst zunächst mit den wenigen offenen Karten beginnen, die dir zur Verfügung stehen – und natürlich reichen die nicht aus, um die gewünschten 4 Stapel in der richtigen Reihenfolge zu bilden. Du musst also deine im Augenblick nicht benötigten Karten irgendwo zwischenlagern, damit du weitere Karten aufdecken und gegebenenfalls einordnen kannst. Dafür stehen dir 4 zusätzliche Felder zur Verfügung, die als vorläufige Ablage dienen. Zusammen mit den 4 regulären Feldern für die zu bildenden Stapel hast du also 8 freie Felder, englisch: free cells. Durch cleveres Ablegen, Tauschen, Aufdecken und Sortieren der Karten stellst du im Idealfall nach und nach die 4 ersehnten Stapel in korrekter Reihenfolge auf. Die goldene Regel lautet: Lass dir Zeit, genieße das Spiel. Du stehst nicht unter Druck!

FreeCell kostenlos spielen

Mit diesen Tipps kommst du in FreeCell weiter

Nomen est Omen: Diese Solitär-Variante heißt FreeCell gratis, weil du zum Spielen freie Felder benötigst – und diese Anforderung solltest du auch beherzigen. Beim vorübergehenden Ablegen der gerade nicht benötigten Karten solltest du deshalb darauf achten, möglichst platzsparend vorzugehen. Am besten sortierst du diese einfach umgekehrt, ausgehend von der Karte mit dem höchsten Wert, denn diese kannst du für deine 4 regulären Stapel erst relativ spät gebrauchen. Das klappt übrigens besonders gut, wenn du vor dem Aufnehmen und Ablegen der Karten so weit wie möglich vorausdenkst – behalte also immer im Blick, welche Karten dir nach den nächsten Zügen zur Verfügung stehen und sortiere auch die Ablage strategisch sinnvoll, dann ergibt sich die richtige Reihenfolge für dein Spiel beinahe von selbst. Anstatt auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen, kann es deshalb sehr sinnvoll sein, einen Stapel nach dem anderen anzugehen – so behältst du mehr Freiraum für die überzähligen Karten. Mit diesen Tipps kannst du bei uns nicht nur FreeCell kostenlos spielen, sondern du erzielst auch schnelle und befriedigende Erfolge.

Ohne Windows, ohne Gebühren: FreeCell kostenlos spielen

Wer clever spielt, spielt kostenlos: Zwar hat Microsoft seit Windows 10 seine Version von FreeCell Solitär mit einer Abogebühr versehen, darum brauchst du dich aber nicht zu kümmern. Denn bei uns kannst du FreeCell gratis spielen, solange du willst – ganz ohne Risiko. Ob du verlierst oder gewinnst, spielt keine Rolle. FreeCell online ist die moderne und zeitgemäße Art, FreeCell zu spielen! Auch wenn du für die eine oder andere Kartenkonstellation vielleicht ein wenig Glück benötigst, ist FreeCell Solitaire kein Glücksspiel im eigentlichen Sinn. Das bedeutet: Du musst keinen Einsatz wagen und kannst nichts verlieren! Hier geht es nur um Spaß am Spiel, um Entspannung für dich und um die spannende Herausforderung, die du mit etwas Konzentration und Geduld souverän bewältigen wirst. Übrigens: FreeCell ist nicht nur selbst eine Variante von Solitär, es hat auch seine eigenen Ableger hervorgebracht. Dabei bleibt das Spiel im Kern zwar gleich, bietet dir aber durch leichte Abweichungen immer wieder einen neuen Reiz.

FreeCell online spielen

FreeCell: Wie der Computer Karten spielen lernte

Die Geschichte von FreeCell ist eine Erfolgsgeschichte und eng mit der Verbreitung des berühmten Windows-Betriebssystem von Microsoft verknüpft. Eigentlich ist das Spielprinzip von FreeCell aber weit älter, denn streng genommen handelt es sich dabei um eine der unzähligen Varianten des altehrwürdigen französischen Kartenspiels Patience. Das wurde der Legende nach schon während der Französischen Revolution von zum Tode verurteilten Adeligen gespielt, um sich die Zeit zu vertreiben. Von Anfang an lag nämlich der besondere Reiz darin, dass man Patiencen allein legen konnte und damit einen praktisch endlosen Zeitvertreib besaß. Eine Umsetzung als Solospiel für den Personal-Computer lag also nahe, und bereits 1978, also noch in der Pionierzeit der Computertechnik, nahm sich der junge Programmierer Paul Alfille des Spiels an und erstellte in der Programmiersprache TUTOR das erste FreeCell Solitaire für das Computersystem PLATO. Weltweit bekannt wurde aber erst die Adaption für Windows, die der Microsoft-Angestellte Jim Horne viele Jahre später erstellte. Um weiterhin FreeCell kostenlos spielen zu können, empfehlen wir dir deshalb unsere bewährte Onlineversion.